Vertretungsplan

Termine

Aktuelles

Beratung und Gespräche

Sowohl bei schulischen als auch bei außerschulischen Problemen können SchülerInnen, aber auch Erziehungsberechtigte in Form von Einzel- oder Gruppengesprächen beraten werden.

Im gemeinsamen Gespräch können jeweilige Zielvorstellungen herausgearbeitet werden, damit Ressourcen zur Erreichung dieser Ziele entdeckt und individuelle Lösungen gefunden werden können.

Manchmal kann ein Gespräch ausreichend sein, um mit einer neue Sichtweise auf das Problem zu blicken und Lösungsideen zu entwickeln. Oft dient jedoch das erste Gespräch dazu, sich kennenzulernen und weitere Beratungstermine erscheinen vorteilhaft.

Das Beratungsangebot unterliegt dem Grundsatz der Freiwilligkeit und der Schweigepflicht.

Bei Bedarf kann über außerschulische Hilfsangebote (z.B. Beratungsstellen) informiert und an diese weitervermittelt werden.

Auch Lehrkräfte können dieses Angebot nutzen, um zum Beispiel Unterstützungsmöglichkeiten für SchülerInnen zu besprechen oder aber neue Handlungsspielräume für sich selbst zu finden.

Partner und Auszeichnungen