Vertretungsplan

Termine

Aktuelles

Wahlpflichtunterricht Darstellendes Spiel

Bühne frei für Darstellendes Spiel! Darstellendes Spiel – Was ist das?

Wir befassen uns mit allem, was zur Kunstform „Theater“ gehört, wobei das darstellende Spielen, also die theaterpraktische Arbeit, im Mittelpunkt steht.
In kleinen Szenen werden grundlegende Ausdrucks- und Gestaltungsmittel des Theaters erlernt und erprobt, z. B.
-    der Einsatz von Stimme und Körpersprache
-    der Umgang mit Masken, Kostümen und Requisiten
-    die Wirkung akustischer Ausdrucksträger wie Musik und Geräusche
-    das Zusammenwirken von Kulisse, Raum und Licht

Neben der praktischen Arbeit werden aber auch die Grundlagen der Theatertheorie vermittelt, beispielsweise
-    durch Ausflüge in die Geschichte des Theaters
-    Kennenlernen verschiedener Formen des Theaters
-    Theatertheorien

Wozu brauche ich das Darstellende Spiel?
Das Fach hat eine große allgemeinbildende Funktion, denn das Theater war und ist eine tragende Säule des kulturellen Lebens.
Vielleicht noch wichtiger ist, dass das Theaterspielen auf Teamarbeit basiert, d. h. man arbeitet eng mit anderen zusammen und dabei muss man sich aufeinander verlassen können und selbst zuverlässig sein. „Teamfähigkeit“ ist wichtig – für die Schule und fürs Leben…

Zudem fördert das Darstellende Spiel die Fähigkeit, sich in andere Menschen und Situationen hineinzuversetzen. Während der Theaterarbeit können alternative Handlungs- und Verhaltensmuster durchgespielt werden, wobei die Schülerinnen und Schüler lernen, ihre persönlichen Stärken zu nutzen und ihre Wirkung auf andere genauer einzuschätzen. Diese Erfahrungen vermitteln Sicherheit im Auftreten, sie fördern und stärken die Persönlichkeit.  
Kann jeder Darstellendes Spiel wählen?

Das Fach Darstellendes Spiel kann am Ende der 6. Klasse als Wahlpflichtfach gewählt werden und wird von Klasse 7-9 erteilt. Danach erfolgt noch einmal eine gesonderte Anwahl für den 10. Jahrgang.
Besondere Voraussetzungen und Vorkenntnisse sind nicht notwendig, jedoch sollte man ein generelles Interesse an der Kunstform Theater haben.
Der Unterricht lebt von der aktiven Mitarbeit der Teilnehmer, weshalb man die Bereitschaft und den Mut aufbringen sollte, sich auf Übungen einzulassen, die die darstellerischen Fähigkeiten schulen. Auch die Zusammenarbeit im Team ist notwendig, um neue Spielideen gemeinsam zu entwickeln und auszuprobieren, was auch beinhaltet, den Mitspielern eine konstruktive Rückmeldung zu ihrer Arbeit zu geben und diese von Anderen auch selbst anzunehmen.

Bekommt man im Darstellenden Spiel auch Zensuren?
Wie in jedem anderen Unterrichtsfach wird die Leistung bewertet und man bekommt eine Zensur, die auf dem Zeugnis ausgewiesen wird.
Die Leistungsbewertung ergibt sich aus Klassenarbeiten, spielpraktischen Aufgaben und der Mitarbeit im Unterricht, wobei die Note sich aus den drei Bereichen Praxis, Theorie und Arbeit in der Gruppe zusammensetzt.
Zur Praxis zählen u. a.
•    Die Kreativität in der szenischen Entwicklung, bei Inszenierungskonzepten und dramaturgischen Entscheidungen.
•    Die Experimentierfreudigkeit und der Körperausdruck.
•    Der Umgang mit Bühne und Raum, der  Sprache und mit den Requisiten.
•    Die Arbeit an der eigenen Rolle, d. h. entwickele ich die Figur, die ich darstelle, mit Einsatz? Gebe ich Impulse, nehme ich Impulse anderer auf?

Die Theorie beinhaltet:
•    Die Kenntnis von Theaterformen, von Fachbegriffen und Theatergeschichte.
•    Die Analyse von und Kritik an Theateraufführungen
•    Recherchen und Reflexion zum eigenen Stück , z. B. durch begleitende Materialsammlung.
•    Die Beschreibung und Bewertung der eigenen Arbeit.

Die Arbeit in der Gruppe setzt sich zusammen aus:

•    Verantwortungsbewusstsein
•    Teamfähigkeit  
•    Verlässlichkeit  
•    Kritikfähigkeit  

Führt man auch auf?
Leider entsprechen Proberäume und Ausstattung nicht den Standards des Faches. Trotz alledem ist es bislang immer gelungen, unsere Arbeit  - von kurzen Szenen bis ganze Theaterstücke – unseren Mitschülern, Eltern und anderen Interessierten zu präsentieren.
Mit selbstgeschriebenen Theaterstücken waren wir auch schon bei der Wolfsburger Theaterwerkstatt, die jährlich vom Theater Wolfsburg durchgeführt wird, vertreten.
Wir geben die Hoffnung nicht auf, dass das Fach bald wieder den gleichen Stellenwert haben wird wie andere Schulfächer.

Weitere Informationen über das Schulfach Darstellendes Spiel sind unter folgenden Links zu finden:
•    Niedersächsischer Bildungsserver: http://www.nibis.de/nibis.php?menid=701
•    Fachverband Schultheater – Darstellendes Spiel Niedersachsen e.V.:  http://www.schultheater-nds.de/
•    Bundesverband DS: www.bvds.org

Und für weitere Fragen stehen wir natürlich auch zur Verfügung:
Die Fachschaft Darstellendes Spiel am Phoenix Gymnasium Wolfsburg-Vorsfelde

Eindrücke:

Partner und Auszeichnungen