Vertretungsplan

Termine

Aktuelles

Spanisch - Warum sollte man Spanisch lernen?

Barcelona, Granada, Madrid, Teneriffa, Mallorca, Ibiza, ... - Spanien und seine Inseln gehören wegen des Klimas, ihrer Landschaft, Kultur und Lebensart zu den beliebtesten Urlaubszielen (nicht nur) der Europäer. Ihre Sprache zu beherrschen ermöglicht dem Besucher ein intensiveres Eintauchen in ihre Vielfalt und eröffnet ihm Zugänge zu weit mehr als den Touristenregionen Südeuropas.
 
Denn mit fast 500 Millionen Sprechern ist Spanisch heute eine der drei meistgesprochenen Sprachen der Welt: In mehr als 20 vor allem europäischen und amerikanischen Ländern (Spanien und Lateinamerika) ist es offizielle Landessprache, in weiteren Ländern und Regionen aller fünf Kontinente (z.B. Israel und Gebiete Vorderasiens, v.a. auch in den USA: Kalifornien, Florida, New Mexiko, Texas, Arizona, Colorado, New York) spielt es als Verkehrssprache eine wichtige Rolle.
 
Seit Cristóbal Colón (bei uns bekannt als Christoph Kolumbus) die spanische Sprache im 15. Jahrhundert in die „Neue Welt“ brachte, ist ihre Verbreitung verwoben mit einer bewegten Geschichte, deren vielschichtige Auswirkungen vor allem auch für uns Europäer bis heute erlebbar sind. In Zeiten der Globalisierung rücken die Kontinente und Länder zusammen, und Spanischkenntnisse eröffnen berufliche Chancen im Handel, aber auch in Kooperationen mit europäischen und internationalen Organisationen. Durch Niederlassungen des Globalplayers Volkswagen beispielsweise in Spanien, Mexiko, Argentinien entwickelt sich gerade in unseren Breiten ein reger Austausch mit spanischsprachigen Ländern. Demzufolge spielt die Beherrschung des Spanischen auch im Hinblick auf eine mögliche, spätere Beschäftigung in diesem Konzern eine große Rolle.

Partner und Auszeichnungen