Vertretungsplan

Termine

Aktuelles

Das Fach Politik-Wirtschaft

Frage: Was ist das?

„Sie ist mitten unter uns. Begegnet uns jeden Tag, in jeder Situation. Gönnt uns keine Pause. Langweilt uns. Hält uns in Atem. Fasziniert uns, ist spannend. Endlose Diskussionen mit nicht für alle befriedigenden Lösungen. Ist mal gerecht, mal ungerecht. Lässt uns verzweifeln, weil zu kompliziert. Sie vertritt unsere Interessen oder auch nicht. Gibt uns Hoffnung. Ist unsere Zukunft.“ Antwort: Das ist POLITIK.

Der Begriff Politik leitet sich von dem griechischen Wort "polis" (Stadt, Gemeinschaft) ab. Unter Politik versteht man all das, was das Zusammenleben der Menschen in einem Staat oder Bundesland oder einer Gemeinde gestaltet und regelt.

Oberstes Ziel der politischen Bildung ist es, die Schülerinnen und Schüler zu befähi-gen, sich in einer demokratischen Gesellschaft zu engagieren und aktiv an politi-schen Entscheidungsprozessen auf kommunaler, Landes-, Bundes- und Europa-ebene teilzuhaben.

Voraussetzung dafür ist aber, dass politische und ökonomische (=wirtschaftliche) Zusammenhänge verstanden, Toleranz und Kritikfähigkeit vermittelt bzw. gestärkt und demokratische Spielregeln eingehalten werden. Politikunterricht ist nicht ausschließlich auf Politik im engeren Sinne begrenzt, sondern umfasst ebenso kulturelle, rechtliche, ökologische, soziale, räumliche und historische Aspekte.

„Demokratie ist die einzige politisch verfasste Gesellschaftsordnung, die gelernt werden muss - immer wieder, tagtäglich und bis ins hohe Alter hinein." (Oskar Negt)

Politikunterricht vermittelt, dass Politik zumeist in kleinen Schritten funktioniert und niemals eine gefundene Lösung endgültig ist. Diese Erkenntnis kann helfen, ggf. unrealistische Erwartungen an die Politiker zu relativieren und dadurch einer Ablehnung von Politik vorzubeugen.

Die Fachschaft Politik-Wirtschaft bietet – beginnend in Jahrgang 8 - einen thematisch, methodisch und medial vielseitigen Unterricht, der sich stets an aktuellen Problemen und Konflikten orientiert.

Es geht zunächst um die Vermittlung von Fachwissen, bevor die Analyse und Deutung von Erkenntnissen im Mittelpunkt steht. Abschließend werden Sachverhalte, Probleme und Konflikte anhand diverser Kriterien beurteilt und ggf. Lösungswege aufgezeigt.
(vgl. Kompetenzen/Lernbereiche unter: http://nibis.de/nibis.php?menid=5361)

Arbeitsgrundlage im Unterricht sind Materialien wie fachwissenschaftliche Texte, Zeitungsartikel, Kommentare, Karikaturen, Bilder, Graphiken, Statistiken, aber auch Internetquellen und Videofilme.
In den Jahrgängen 8-10 wird mit dem Buch „Mensch & Politik“ (Schroedel Verlag) gearbeitet. In der Oberstufe ist kein Schulbuch eingeführt, sondern es wird mit diversen Quellen gearbeitet.
Von besonderer Bedeutung im Politikunterricht ist der Ausbau kommunikativer Fähigkeiten, die u.a. anhand von Präsentationen, Pro- und Kontra-Debatten und Simulationen trainiert werden.

Nach Möglichkeit werden die im Unterricht erworbenen Erkenntnisse durch Exkursionen (z.B. Stadtratssitzung, Amtsgericht, Landtag in Hannover, Bundestag in Berlin), durch Gespräche mit Politikerinnen/Politikern und durch die Teilnahme an Wettbewerben (z.B. Promotion School) vertieft.

Das Leitziel des mündigen Bürgers macht die Förderung von Medienkompetenz bei den Schülerinnen und Schülern notwendig. Politik und Wirtschaft werden heute überwiegend medial vermittelt und erfordern einen reflektierten Umgang mit Medien. Medienkompetente Schülerinnen und Schüler wählen Informationsangebote reflektiert aus, nutzen Informationen sachkompetent und bewerten Informationen in Bezug auf Herkunft und Wirkungen. Sie nutzen virtuelle und reale soziale Netzwerke und digitale Kommunikationsplattformen aktiv und verantwortungsbewusst.

Das Fach Politik-Wirtschaft ist am Phoenix-Gymnasium federführend bei der Gestaltung von Maßnahmen zur Berufs- und Studienwahlvorbereitung und wirkt besonders an der Befähigung zur Aufnahme einer Berufstätigkeit und an der Vorbereitung auf eine begründete Berufs- und Studienwahlentscheidung mit. Das Betriebspraktikum, die Betriebserkundung und die Zusammenarbeit mit Betrieben, der Berufsberatung des Berufsinformationszentrums (BIZ) und anderen Einrichtungen sind zielführende Maßnahmen, um die Schülerinnen und Schüler auf Herausforderungen der Arbeitswelt vorzubereiten. Näheres kann unter dem Link „Berufsorientierung“ nachgelesen werden.

Themen und Inhalte des Faches Politik-Wirtschaft

8.Jahrgang:
• Politik im Nahbereich
• Der Jugendliche im Wirtschaftsgeschehen und seine Stellung in der Rechtsordnung
• Wirtschaftliches Handeln in Haushalt und Betrieb

9. Jahrgang:
• Das Unternehmen als wirtschaftliches und soziales Aktionszentrum
• Der politische Willensbildungs- und Entscheidungsprozess in der Bundesrepublik Deutschland
• Aufgaben des Staates in der sozialen Marktwirtschaft

10. Jahrgang:
• Sozialer und wirtschaftlicher Wandel
• Politik und Wirtschaft in der EU

11./12. Jahrgang:

2-stündiges Ergänzungsfach:
• Die Bundesrepublik in der globalisierten Wirtschaft
• Das Ringen um Frieden und Sicherheit am Beispiel eines Konflikts auf  
   internationaler Ebene

4-stündiges Prüfungsfach (eN + gN)
• Demokratie und sozialer Rechtsstaat
• Wirtschaftspolitik in der sozialen Marktwirtschaft
• Internationale Sicherheits- und Friedenspolitik
• Internationale Wirtschaftsbeziehungen

Die Operatoren für die Aufgabenstellungen sind zu finden unter: http://nibis.de/nibis.php?menid=5362

Partner und Auszeichnungen