Vertretungsplan

Termine

Aktuelles

"Die ganzen Zahlen hat der liebe Gott gemacht, alles andere ist Menschenwerk."

Dieser Ausspruch stammt von dem bekannten deutschen Mathematiker Leopold Kronecker (1823 – 1891) aus dem Jahr 1886.

Die ganzen Zahlen sind die Anzahlen von Dingen und für das andere hat der Mensch mehr als 2000 Jahre gebraucht.
Die Mathematik ist also ein Jahrtausende altes Kulturgut.
Andererseits benötigt man immer mehr Mathematik, um die zunehmend digitalisierte Welt zu begreifen.

Beide Aspekte werden durch die Verbindung der inhaltsbezogenen und prozessbezogenen Kompetenzen der Kerncurricula Mathematik des Landes Niedersachsen durch die Fachkonferenz Mathematik unseres Gymnasiums berücksichtigt.

Der Mathematikunterricht ab dem fünften Jahrgang knüpft an die Inhalte und Methoden der Grundschule an, er vertieft, systematisiert und erweitert die dort erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten.

Durch die breite Teilnahme an Wettbewerben (z.B. Känguru-Wettbewerb) wird das Interesse unserer Schülerinnen und Schüler an der Mathematik geweckt.

Ab dem siebten Schuljahr ergeben sich durch den Einsatz von Tablets in Verbindung mit Smartboards besondere Möglichkeiten der Darstellung und Visualisierung, die das mathematische Argumentieren und Problemlösen fördern. Außerdem sind durch diese Werkzeuge Simulationen möglich, die eine vertiefende Betrachtung mathematischer Zusammenhänge gestatten.

Der Einsatz der Tablets und Smartboards ermöglicht es auch auf einfache Weise, ein Computer-Algebra-System in den Unterricht einzubeziehen. Das Potenzial dieses Systems wird dann zunehmend in den höheren Jahrgängen genutzt.

Partner und Auszeichnungen