Vertretungsplan

Termine

Aktuelles

Kunst

In unserer von Bildern geprägten Welt nimmt die Kunst einen wesentlichen Stellenwert ein. Bilder betrachten und erfassen; Wichtiges erkennen und be­nennen ist ein besonderes Standbein im Kunstunterricht. Bleiben wir bei dem Bild des Stand- und Spielbeins, das die typische Beinstellung einer antiken Plastik, den Kontrapost, beschreibt. Was das lateinische Wort schon andeutet, wird in der Kunst gerne zum Prinzip: Gegensätze sind gefragt.
Das solide Standbein symbolisiert den theoretischen Part des Faches. Über unterschiedliche Betrachtungsmethoden untersuchen und entschlüsseln wir Bilder. Also ist die Analyse das Standbein, welches es möglich macht, Kunst besser zu verstehen.
Das Spielbein schafft Raum für die Erweiterung des Blicks, sorgt für Bewegung und bringt schwung­voll die Praxis in den Mittelpunkt des Unterrichtsgeschehens. Hier öffnet sich das Fach wie eine raumergreifende Plastik in viele Richtungen. Die Wahrnehmung spricht alle Sinne des Menschen an, die zum Erfassen der Umwelt nötig sind. Durch das praktische Gestalten wie Zeichnen, Malen, Modellieren wird unsere Welt seit den Anfängen der Kunst erforscht, neue Erkenntnisse werden weitergegeben und dürfen sich im künstlerischen Gestalten frei entfalten bis ins abstrakte Neuer­finden hinein. Heute erweitern sich die Ausdrucksmöglichkeiten durch Fotografie, Film, Inszenie­rung und neue Medien.
All diese Aspekte greift der Kunstunterricht in der Mittelstufe auf. Wir möchten den Blick der Schü­ler für neue Sichtweisen öffnen, unterschiedlichste Techniken werden in der Praxis ausprobiert. Dadurch bereitet der Unterricht auf Berufe wie Architekt, Medien-, Kommunikations-, Mode-, In­dus­triedesigner, Fotograf, Filmemacher und Künstler vor.
Praxis und Theorie, wie in der Plastik Stand- und Spielbein, gehen so eine dynamische Verbindung ein. Das ist es, was Kunstunterricht aus unserer Sicht besonders auszeichnet. Schülerinnen und Schüler des Phoenix Gymnasiums schätzen diesen Standpunkt, das zeigt die langjährige und kontinuierliche Anwahl des Faches Kunst als Prüfungsfach im Abitur.

Szenische Darstellung Klasse 5 - So wollen wir sein

Selbstdarstellung Leistungskurs 12

Partner und Auszeichnungen