Vertretungsplan

Termine

Aktuelles

Aktualisierte Informationen zur Schulschließung (17.04.2020)

Mit einer Rundverfügung vom 17.04.2020 wird zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Coronavirus an allen allgemein und berufsbildenden Schulen in öffentlicher und freier Trägerschaft der Präsenzunterricht untersagt. Untersagt ist auch die Durchführung sonstiger schulischer Veranstaltungen einschließlich Schulfahrten, Schüleraustauschfahrten und ähnlicher Schulveranstaltungen sowie nichtschulischer Veranstaltungen, Theateraufführungen, Vortragsveranstaltungen, Projektwochen, Konzerte und vergleichbare Veranstaltungen sowie Fahrten zu außerschulischen Lernorten.

Im Leitfaden zur Schule in Corona-Zeiten ist die Wiederaufnahme des Unterrichts geregelt. Das Wiederanlaufen des Schulbetriebs erfolgt jahrgangsweise nach folgendem vorläufigen Plan:
• Ab Montag, dem 11.05.2020 beginnt der Unterricht für den 12. Jahrgang.
• Ab Montag, dem 18.05.2020 beginnt der Unterricht für die Jahrgänge 9 und 10.
• Ab Ende Mai bis Anfang / Mitte Juni beginnen die Jahrgänge 7, 8 und 11 sowie 5 und 6. Die genaueren Termine sind für diese Jahrgänge noch nicht festgelegt und werden, sobald sie bekannt sind, umgehend mitgeteilt.
Der Unterricht in der Schule wird in halben Lerngruppengrößen im Wechsel erfolgen, die andere Hälfte der Lerngruppe wird mit Aufgaben für das "Lernen zu Hause" versorgt. Organisatorische Hinweise zum Unterricht in der Schule folgen rechtzeitig vor der Wiederaufnahme des Schulbetriebs.

Ab dem 22.04.2020 findet bereits für alle Jahrgänge (5 bis einschließlich 12) "Lernen zu Hause" statt. Alle Schülerinnen und Schüler, die nicht in der Schule sind, werden von ihren Lehrkräften für das „Lernen zu Hause“ mit Lernplänen und Aufgaben versorgt. Über die Organisation dieser Maßnahme werden Sie zeitnah von der Schulleitung schriftlich informiert werden.
Für die tägliche Lernzeit zu Hause gelten folgende Richtwerte:
• Jahrgänge 5 bis 8: drei Stunden
• Jahrgänge 9 und 10: vier Stunden
• Jahrgänge 11 und 12: sechs Stunden
Die Lehrkräfte stehen nicht nur für Rückfragen und zur Kommunikation zu verlässlichen Zeiten (Sprechstunden) mit den Schülerinnen und Schülern beziehungsweise den Erziehungsberechtigten zur Verfügung, sondern sie leiten ihre Schülerinnen und Schüler auch beim „Lernen zu Hause“ an, begleiten sie beim „Lernen zu Hause“, unterstützen sie und geben eine Rückmeldung über erbrachte Leistungen.
Die Schülerinnen und Schüler erhalten wie bisher von den Lehrkräften Aufgaben und Arbeitsmaterialien, die sie innerhalb des jeweils vorgegebenen Zeitraums verpflichtend bearbeiten müssen. Aufgrund der Unterschiedlichkeit der Rahmenbedingungen beim „Lernen zu Hause“ werden in den Schuljahrgängen 5 bis 10 zu Hause erstellte Arbeiten nicht bewertet. Das beim häuslichen Lernen erworbene Wissen kann jedoch nach Wiederaufnahme des Unterrichts in der Schule zum Beispiel in kurzen Tests, Lernzielkontrollen oder mündlichen Abfragen überprüft werden.

Für die Schülerinnen und Schüler der Schuljahrgänge 5 bis 8 gibt es weiterhin an unserer Schule eine Notbetreuung in der Zeit von 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr. Die Notbetreuung ist dringend auf das notwendige Maß zu beschränken. Das bedeutet (vgl. unbedingt auch die Aktualisierungen auf der Homepage der Stadt Wolfsburg, z.B. „Offener Brief“ vom 18.04.2020):
Eine Notfallbetreuung gibt es weiterhin für Kinder, wenn eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter wichtig für die Aufrechterhaltung der kritischen Infrastruktur ist und eine anderweitige Betreuung nicht sichergestellt werden kann.

Die Vorgehensweise ändert sich nicht: Falls Sie zu dieser Personengruppe zählen und Ihr vollständig gesundes Kind in der Schule betreut werden muss, weil Sie keine andere Möglichkeit haben, dann schreiben Sie bitte bis Montag 7:00 Uhr eine Mail an das Sekretariat Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, damit wir eine angemessene Notbetreuung anbieten können. Bitte schicken Sie uns in der Mail folgende Angaben:


Name und Klasse des Kindes
Beruf und Arbeitgeber der/des Erziehungsberechtigten
Benötigte Betreuungstage und Betreuungszeiten


Ein besonders wichtiger Zusatz der Stadt Wolfsburg: Eine Notbetreuung kann nur gegen einen schriftlichen Nachweis erfolgen. Die benötigte Bescheinigung, die vom Arbeitgeber auszufüllen ist, steht Ihnen auf der Seite www.wolfsburg.de/Corona zur Verfügung. Dieser Nachweis muss am ersten Tag der Betreuung bereits vorgelegt werden.

Bitte schicken Sie kein Kind unangemeldet in die Schule. Auch nicht, wenn es lediglich ein Buch o. ä. aus dem Klassenraum oder aus dem Spind holen möchte. Bitte rufen Sie immer vorher im Sekretariat an, wenn Sie in die Schule kommen möchten oder etwas von der Schule benötigen. Der Zugang zum Schulgebäude ist streng geregelt.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Schreiben an die Elternschaft des Phoenix Gymnasiums, das über die Elternratsvorsitzenden am Donnerstag, den 16.04.2020 per Mail verteilt worden ist.

 

Partner und Auszeichnungen