Vertretungsplan

Termine

Aktuelles

5. Phoenix-Cup im Xiangqi

Am Sa., dem 06.02.16 fand der 5. Phoenix-Cup im Xiangqi statt.

Bei diesem Turnier wurden die Schachuhren eingeweiht, die Kai Schmidt-Brauns zuvor hergestellt, d.h. programmiert und zusammen gelötet hatte. Ein Edelgehäuse für die Uhrenelektronik wurde von Herrn Pinsch aus Holz hergestellt, die anderen Gehäuse wurden aus Plastikbehältern aus einem 1-Euro-Laden gefertigt.

Bei den Erwachsenen siegte Karsten Hoffarth aus Hannover vor Thomas Hänsel aus Wolfsburg, Joachim Schmidt-Brauns vom Phoenix-Gymnasium Wolfsburg-Vorsfelde und Uwe Frischmuth aus Hamburg.

Beim Jugendturnier konnte ein neuer Teilnehmerrekord verzeichnet werden. Besonders freudig begrüßt wurden Robin und Ronja Laws, die mit ihren Eltern die weite Anreise aus Bayern auf sich genommen hatten und das Turnier zum Anlass genommen haben, um ihrer alten Schule mal wieder einen Besuch abzustatten. Erfreulich auch, dass mit Yolantha Remane und Jan Magnus Roßdeutscher zwei Schüler der Neuen Schule Wolfsburg den Weg zu uns fanden: Sie hatten das chinesische Schachspiel im Rahmen ihrer Chinesisch-AG kennengelernt, bei der allerdings der Hauptfokus auf Sprache und Kultur Chinas liegt; ihre Lehrerin Frau Hong Zhou bereitete für die Turnierteilnehmer und Zuschauer chinesische Maultaschen (Jaozi) frisch zu, so dass auch kulinarisch etwas geboten wurde. Auch aus Hamburg gab es zwei Teilnehmer: den 15-jährigen Schüler Tim Köpke sowie den erwachsenen Björn Beilfuß. Björn ist blind und hat ein spezielles Blindensteckbrett, auf dem er die Positionen der Spielsteine ertasten kann. Seine Züge teilt er einem Assistenten mit, der diese dann auf dem offiziellen Spielbrett ausführt; wenn der Gegner seinen Zug ausgeführt hat, wird dieser dem Blindspieler akustisch mitgeteilt und er steckt die entsprechende Figur auf seinem Brett um.

Souveräner Sieger wurde Marc Wanner, der als einziger Spieler ungeschlagen blieb vor dem Titelverteidiger Eduard Gisbrecht..

Das offizielle Endergebnis:

1. Marc Wanner, 8c
2. Eduard Gisbrecht, 8d
3. Björn Beilfuß, erwachsener Blindenspieler aus Hamburg
4. Kai Schmidt-Brauns. 8c
5. Robin Laws, 8. Kl. Gymnasium Herzogenaurach, ehemals Phoenix-Gymnasium
6. Nick Violin, 8b
7. Jannis Graumann, 8b
8. Torben Bernhauser, 8b
9. Tim Köpke, 10. Kl. Moderne Schule Hamburg
10. Louis Nickels
11. Andreas Corpace, 7. Klasse Realschule
12. Ronja Laws, 6.Kl. Gymnasium Herzogenaurach, ehemals Phoenix-Gymnasium
13.  Matthias Bender, 8b
14. Yolantha Remane, 8.Kl. Neue Schule Wolfsburg
15. Jan Magnus Roßdeutscher, 7.Kl. Neue Schule Wolfsburg
16. Marcel Paschold, 8d

Zwei von den neuen Schachuhren.

 

Der blinde Björn (vorne links) hantiert an seinem Spezialbrett; ihm gegenüber sitzt Nick, der als Assistent fungiert. Der Gegner von Björn ist Kai,  der am großen Brett neben Nick sitzt.

 

Jaozi (chinesische Maultaschen)

 

Partner und Auszeichnungen